Im Alten Dorfe

  Ansichten ein Einblicke, die es heute leider nicht mehr gibt ...

 

0026b

im_alten_dorfe-panorama

Das Klappbild gibt die alte Dorfstraße mit den Bauernhäusern wieder, wie sie ungefähr vor 40 Jahren ausgesehen hat. Der Betrachter steht etwa unter der Friedenseiche. Links sieht man den alten Dorfteich. Rechts davon die Altenteilskate zur Halbhufe K, die 1912 abbrannte.
Dahinter sieht man das verbaute Haus der Halbhufe K herausgucken. Beide Hauser sind abgebrochen. In der Mitte des Bildes steht das Instenhaus der Vollhufe D (Harder). Es wurde zuletzt von einem Schuhmacher bewohnt und wird, da es unter Denkmalschutz steht, wieder in alter Form hergerichtet werden.

Innerhalb des Museumsdorfes soll es als Dorfkrug eingerichtet werden. Im Hintergrund sieht man das Haupthaus der Vollhufe C (heute „Spiekerhus"). Rechts davon steht die später abgebrochene Scheune vom Harderhof. Weiter rechts befindet sich die Vollhufe D. Anschließend sieht man die Scheune, die zur Vollhufe F gehört und am rechten Bildrand das Wohnhaus dieser Hufe. Die Eiche vor der Hofeinfahrt steht heute noch vor den ehemaligen Räumen der Hamburger Sparcasse von 1827, Im Alten Dorfe 38. Die beiden Gebäude, Scheune und Wohnhaus, sind 1916 abgebrannt. Rechts vor dem Hof F sieht man die Straße „Wiesenhöfen".

 

Anm. der Redaktion: Es wurde bewusst darauf verzichtet, den Originaltext, der aus dem Jahre 1961 und aus der Feder von Fritz Beyle stammt, an die aktuelle Zeit und die jetzigen örtlichen Gegebenheiten anzupassen.

 

  • club65.jpg
  • kkw.jpg
  • parkresidenz_alstertal.jpg
  • v-behr.jpg
  • spieker.jpg
  • vj.jpg
  • malschule-volksdorf.jpg

sooo-gross-450x250

  • waldgeist.jpg
  • denkendenken-330x238.jpg
  • albertinen-330x230-90.jpg
  • plattdeutsche_kulturtage.jpg
  • ctis.jpg
  • begegnungsstaette_bergstedt.jpg
  • kunstkate.jpg

vj seite 1

Zum Seitenanfang