Grüner Sportsgeist in der Weißen Rose

  360 Kinder warteten gespannt auf den Start ...

 

Stempelrekord und ein kopfstehender Moderator beim Sportfest der Grundschule Ahrensburger Weg!

Volksdorf, 23. Mai 2013 – Der Wettergott hatte ein Einsehen: Nach 72 Stunden Dauerregen konnten 360 aufgeregte Kinder, Lehrer und Eltern vergangenen Donnerstag bei blauem Himmel an die Startlinie gehen. Der Lauf unter dem Motto „Gemeinsam Bewegen macht Spaß" führte die Grundschüler in den grünen Schul-T-Shirts eingerahmt von Polizeifahrzeugen von der Weißen Rose aus durch Volksdorf zum Schulgelände am Ahrensburger Weg. Dort galt es, an den Energieschleudern, bei Flossenlauf, Rollstuhlfahren und vielen anderen Stationen eifrig Stempel zu sammeln. Schließlich sollen die privaten Sponsoren der Kinder den sportlichen Einsatz in klingender Münze honorieren, um neue Spielgeräte, Tore und eine bessere Ausstattung des Therapie- und Bewegungsraums zu ermöglichen.

Der Schirmherr der Veranstaltung, Staatsrat Karl Schwinke (zuständig für Bezirke und Sport), unterstrich in seiner Begrüßung die Wichtigkeit von vielfältigen Bewegungsangeboten besonders in der nun anstehenden Ganztagsbeschulung. Außerdem lobte er die Initiative der Eltern als genau passend in die „Dekadenstrategie Sport" des Hamburger Senats. Startschussgeberin Annette Kahl bestätigte aus eigener Erfahrung, wie wichtig Sport für jeden sei, egal ob mit oder ohne Handicap. Die Diplomsportlehrerin musste nach einer Knieverletzung ihre Ambitionen im professionellen Basketball aufgeben, stieg als sogenannte Fußgängerin auf Rollstuhl-Basketball um und gewann 2008 mit der Damen-Nationalmannschaft die Silbermedaille bei den Paralympics in Peking.

Bei strahlend blauem Himmel und sportlichen Temperaturen um 9 Grad bot sich später auf dem Schulgelände ein farbenfrohes Bild: Jedes Kind steuerte in seinem eigenen Tempo die Stationen seiner Wahl an, um an den Basketballkörben, beim Äpfelaufspiessen oder Sandsäckchen-Zielwerfen seine Stempelkarte zu füllen. Dabei kam es weniger auf Höchstleistungen als auf den Spaßfaktor an und die Erkenntnis, mit seiner eigenen Leistung zu einer besseren Ausstattung der eigenen Schule beizutragen. Obwohl sich einige Opas und Tanten später überrascht über den Ehrgeiz der kleinen Sportler zeigen dürften: der Rekord lag angeblich bei 180 Stempeln!

Den krönenden Abschluss bildete die Urkunden- und Preisverleihung: Jede Klasse erhielt von Annette Kahl eine Bewegungskiste für den Unterricht überreicht. Die Sportlerin zeigte sich gerührt vom Einsatz der Kinder und versprach, beim nächsten Mal gern wieder dabei zu sein. Und Moderator Uli Pingel (im Hauptberuf Sportchef bei Hamburg1) stellte zuletzt sein persönliches sportliches Engagement mit einem Handstand auf der Bühne unter Beweis, „dem ersten seit 15 Jahren".

Großzügige Förderer aus der Region
Im Vorfeld hatten zahlreiche Unternehmen und Institutionen das Fest mit Spendenzusagen in fünfstelliger Höhe unterstützt: Alte Apotheke, HASPA, Frischemarkt Simon, Buchhandlung I. v. Behr, Autohaus Petschallies, Koralle-Kino, Lions-Club Walddörfer, Dahler & Company, Dorfkrug, Piepereit, EMRAMed, Orthopädie in den Walddörfern, Soares Fotografie, Caligo, Badtje-Ott und Little´s. Der WSV als neuer Partner der Grundschule in der Ganztagsbetreuung stellte einen großen Teil des Sportmaterials und schickte seine Übungsleiter beispielsweise an die Karatestation.

(Text: Friederike Riek)

  • v-behr.jpg
  • club65.jpg
  • vj.jpg
  • spieker.jpg
  • kkw.jpg
  • malschule-volksdorf.jpg
  • parkresidenz_alstertal.jpg

sooo-gross-450x250

  • waldgeist.jpg
  • plattdeutsche_kulturtage.jpg
  • albertinen-330x230-90.jpg
  • denkendenken-330x238.jpg
  • begegnungsstaette_bergstedt.jpg
  • ctis.jpg
  • kunstkate.jpg

vj seite 1

Zum Seitenanfang