Der Flohmarkt an der Sportzenkoppel

  Bummeln, entdecken, feilschen, kaufen ...

 

 

110522-sportzenkoppel-01
110522-sportzenkoppel-02
110522-sportzenkoppel-03
110522-sportzenkoppel-04
110522-sportzenkoppel-05
110522-sportzenkoppel-06
110522-sportzenkoppel-07
110522-sportzenkoppel-08
110522-sportzenkoppel-09
110522-sportzenkoppel-10
110522-sportzenkoppel-11
110522-sportzenkoppel-12
110522-sportzenkoppel-13
110522-sportzenkoppel-14
110522-sportzenkoppel-15
110522-sportzenkoppel-16
110522-sportzenkoppel-17
110522-sportzenkoppel-18
110522-sportzenkoppel-19
110522-sportzenkoppel-20
110522-sportzenkoppel-21
110522-sportzenkoppel-22
110522-sportzenkoppel-23
110522-sportzenkoppel-24
110522-sportzenkoppel-25
110522-sportzenkoppel-26
110522-sportzenkoppel-27
110522-sportzenkoppel-28
110522-sportzenkoppel-29
01/29 
start stop bwd fwd

 

kugel-transparent Der etwas andere Flohmarkt

Bei strahlendem Sonnenschein fand er diesmal (22.05.2011) schon das 13. Mal statt, der Flohmarkt an der Sportzenkoppel. Wie uns die Organisatorin Sabine Erdelbrock, selbst Anwohnerin, erzählte, beteiligten sich in diesem Jahr rund 200 Stände, davon rund 100 "Fremdaussteller". Bei Letzteren handelt es sich um Anbieter, die nicht in einer der beteiligten Straßen wohnen.

Weder die Anwohner, noch die "Zugereisten" müssen Standmiete zahlen. Dafür stiften alle etwas für das Garagen-Cafés, dessen Erlös auch in diesem Jahr wieder ohne Abzug dem Kinderhospiz "Sternenbrücke" zugutekommen wird. So wurde uns zum Beispiel von einem "Waschkessel" Erbsensuppe als Spende für das Café berichtet, aber auch Kuchen waren in großer Menge vorhanden.

Selbst die Band "Moonshine", die ab ca. 11:30 im Bereich des Garagen-Cafés Live-Musik spielte, macht dies allein des guten Zweckes wegen, und das schon mehrere Jahre lang.

So sind im vergangenen Jahr 1.300,00 Euro zusammengekommen und es spricht einiges dafür, dass es diesmal eher mehr werden wird, allein schon, weil sich mehr Aussteller am Flohmarkt beteiligen als im vergangenen Jahr.

Ein Bummel durch die Straße war schon etwas Besonderes, kaum zu vergleichen mit anderen Flohmärkten. Unter Straßenbäumen, Zelten und Carports standen die Stände zum Teil sehr geschützt - zum Glück war hier lediglich Sonnenschutz gefragt.

Wie überall auf dem Flohmarkt wurde auch hier - selbst bei den äußerst moderaten Preisen, ordentlich gehandelt - aber das gehört ja auch einfach dazu. Offensichtlich führten die Verhandlungen auch oft zum Erfolg, wie an den ganzen Gegenständen zu erkennen war, die die Besucher wegtrugen...

 

nach oben ...

 

 

  • v-behr.jpg
  • club65.jpg
  • vj.jpg
  • parkresidenz_alstertal.jpg
  • malschule-volksdorf.jpg
  • spieker.jpg
  • kkw.jpg

sooo-gross-450x250

  • ctis.jpg
  • denkendenken-330x238.jpg
  • waldgeist.jpg
  • plattdeutsche_kulturtage.jpg
  • albertinen-330x230-90.jpg
  • begegnungsstaette_bergstedt.jpg
  • kunstkate.jpg

vj seite 1

Zum Seitenanfang