Der Flohmarkt im Haus der Jugend

  Bummeln, entdecken, feilschen, kaufen ...

 

 

111106-kulturmeile-001
111106-kulturmeile-002
111106-kulturmeile-003
111106-kulturmeile-004
111106-kulturmeile-005
111106-kulturmeile-006
111106-kulturmeile-007
111106-kulturmeile-008
111106-kulturmeile-009
111106-kulturmeile-010
111106-kulturmeile-011
111106-kulturmeile-012
111106-kulturmeile-013
111106-kulturmeile-014
111106-kulturmeile-015
111106-kulturmeile-017
111106-kulturmeile-018
01/17 
start stop bwd fwd

kugel-transparent Drinnen und draußen viele Angebote

Am Sonntag (15. Mai 2011) fand zum ersten Mal im Haus der Jugend in Volksdorf ein Frühjahrsflohmarkt statt. Wie uns Frau Klagge, die im vierköpfigen Team des Hauses der Jugend arbeitet, erzählte, gab es dort mehrere Jahre keine derartige Veranstaltung mehr. Vor drei Jahren wurde sie dann erstmals im November wieder ins Leben gerufen. In den vergangenen zwei Jahren fand sie im Spätherbst statt und wurde so gut angenommen, dass nun auch im Frühling die Türen zum Flohmarkt geöffnet wurden.

Diese Gelegenheit haben ca. 25 Aussteller ergriffen und bauten ihre Stände in den verschiedenen Räumen auf. Darunter waren sowohl kostenlose Kinderstände, als auch Stände von Erwachsenen, deren Verkauftische die große Mehrzahl bildeten. Hier wurden vom Veranstalter lediglich 5,00 Euro pro Stand berechnet. Allerdings war noch jeder Standbetreiber aufgefordert einen selbstgebackenen Kuchen mitzubringen, der dann während des Marktes in der Kaffeestube verkauft wurde. Die Einnahmen kommen dem Haus der Jugend zugute. Im vergangenen Herbst kamen auf diese Weise immerhin 35 Kuchen zusammen (die auch alle verkauft werden konnten), diesmal waren es nicht ganz so viele. Einige Standbetreiber hatten es auch nicht mehr geschafft einen Kuchen zu backen, und stattdessen Kaffeepulver mitgebracht, was als "Ersatz" auch akzeptiert wurde.

Ein Blick auf die zufriedenen Gesichter der an den Tischen sitzenden Besucher, die ein Stück des Kuchens probierten, verriet, dass dieser offensichtlich gut schmeckte.

Herr Kummetz, der Leiter des Hauses, wies in einem Gespräch am Tresen der Kaffeestube auf den "Förderkreis des HdJ" hin. In diesem haben sich ehemalige Besucher des Hauses zusammengefunden. Sie helfen ehrenamtlich beim Betrieb der Einrichtung, zum Beispiel bei der Durchführung einer solchen Veranstaltung.

Leider verhinderten die immer wieder auftretenden Regenschauer, dass die Stände auch im Außengelände aufgebaut werden konnnten, aber auch in den Räumen und Fluren des Gebäudes war zum Glück genug Platz für alle. Ein Anbieter nutzte allerdings sogar den Eingagsbereich zur Präsentation seines zum Verkauf stehenden Fahrrades.

 

nach oben ...

 

 

  • kkw.jpg
  • vj.jpg
  • v-behr.jpg
  • spieker.jpg
  • club65.jpg
  • parkresidenz_alstertal.jpg
  • malschule-volksdorf.jpg

sooo-gross-450x250

  • waldgeist.jpg
  • ctis.jpg
  • albertinen-330x230-90.jpg
  • kunstkate.jpg
  • begegnungsstaette_bergstedt.jpg
  • denkendenken-330x238.jpg
  • plattdeutsche_kulturtage.jpg

vj seite 1

Zum Seitenanfang