Das Museumsdorf Volksdorf

 Das "alte Dorf im Dorf" bietet als lebendiges Museum viele Sehenswürdigkeiten für Jung und Alt ...

 

Das Museumsdorf Volksdorf ist ein Freilichtmuseum in den Walddörfern, das einen Einblick in die vergangene bäuerliche Bau- und Wohnkultur des hamburgischen und holsteinischen Geestlandes gewährt.

Im Rahmen der städtebaulichen Entwicklung des Hamburger Vorortes Volksdorf sollten die drei im historischen Ortskern noch verbliebenen, reetgedeckten Fachwerkhäuser abgerissen werden, um einer modernen Bebauung und einer Umgehungsstraße Platz zu machen. Dieser Plan wurde jedoch glücklicherweise nicht verwirklicht! Stattdessen wurde entschieden, das Spiekerhus, den Harderhof und den heutigen Dorfkrug als Grundstock für ein landwirtschaftliches Museum zu nutzen. Vier weitere Häuser (Durchfahrthaus (heutige Bezeichnung Wagnerhof), Schmiede, Durchfahrtscheune und Grützmühle) sind teils nach altem Vorbild neu erbaut, teils vom alten an den neuen Standort umgesetzt worden. Durch diese und weitere bauliche Ergänzungen, wurde eine typische Dorfanlage geschaffen.

luftbild-h hofer

Die Häuser werden teilweise noch in ihrer ursprünglichen Form genutzt. So wohnt der Museumswart im Harderhof, in dem auch die Pferde und die Schafe übernachten.

An den Festtagen, die mehrmals im Jahr stattfinden (meist am letzten Sonntag im Monat), wird den durchschnittlich weit über 1.000 Besuchern anschaulich traditionelles Arbeiten in der Landwirtschaft und im Handwerk vermittelt. Die aktuellen Termine sind hier zu finden.

 

museumsdorf-01
museumsdorf-02
museumsdorf-03
museumsdorf-04
museumsdorf-05
museumsdorf-06
museumsdorf-07
museumsdorf-08
museumsdorf-09
museumsdorf-10
museumsdorf-11
museumsdorf-12
museumsdorf-13
museumsdorf-14
museumsdorf-15
museumsdorf-16
museumsdorf-17
01/17 
start stop bwd fwd

 

Die Außenanlagen sind (bis auf montags und Tagen mit besonderen Veranstaltungen) von 09:00 bis 17:00 Uhr frei zu besichtigen. Das Innere der Häuser und die Ausstellungen können im Rahmen von Führungen angesehen werden. Diese finden vom 1. April bis zum 31. Oktober jeweils Freitag, Samstag und Sonntag statt. Vom 1. November bis zum 31. März allerdings nur sonntags. Treffpunkt für die Führungen ist der Eingang des Wagnerhofes (erstes großes Haus links vom Eingang des Museumsdorfes). Sie beginnen jeweils um 15.00 Uhr und dauern ca. 90 Minuten Preis: 3,00 für Erwachsene und 1,00 für Kinder.

Unabhängig von den regelmäßigen Führungen können Gruppenführungen gebucht werden. Auch für Schulklassen werden viele Aktivitäten geboten. Informationen hierzu gibt es in der Geschäftsstelle des Museumsdorfes (Dienstag 09:00 - 12:00, Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr, Tel.: 040 - 603 90 98) oder über das Internet.

Das Museumsdorf Volksdorf muss als Privatmuseum weitestgehend ohne staatliche Zuschüsse auskommen. Es wird überwiegend aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert. Der Mitgliederbestand beträgt rund 2.000 (Stand 2013). Außer zwei Festangestellten wird die reichlich anfallende Arbeit von über 100 ehrenamtlichen Helfern bewältigt, die teils fast täglich helfen, oder aber auch "nur" bei den großen öffentlichen Veranstaltungen, zum Beispiel den Themen- und Festtagen und den Bauernmärkten.

Hier geht es zu den Gebäuden ...

lageplan

  • kkw.jpg
  • v-behr.jpg
  • parkresidenz_alstertal.jpg
  • vj.jpg
  • malschule-volksdorf.jpg
  • club65.jpg
  • spieker.jpg

sooo-gross-450x250

  • albertinen-330x230-90.jpg
  • plattdeutsche_kulturtage.jpg
  • denkendenken-330x238.jpg
  • kunstkate.jpg
  • ctis.jpg
  • begegnungsstaette_bergstedt.jpg
  • waldgeist.jpg

vj seite 1

Zum Seitenanfang